Erfahrungsbericht Bachelorarbeit

Als ich nach Beendigung meines universitären Praktikums zurück nach Hamburg kam, stand die Erstellung meiner Bachelorarbeit auf der Agenda. Da ich praxisbezogenes Arbeiten schon immer bevorzugte, entschied ich mich dazu, meine Bachelorarbeit in Kooperation mit meinem früheren Arbeitgeber Lischke Consulting zum Thema Unternehmensagilität im Kontext der digitalen Transformation zu schreiben.

Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig für Unternehmen schnell und flexibel auf sich ändernde Rahmenbedingungen reagieren zu können. Die Inhalte der Beratertätigkeit konnte ich in die Erstellung meiner Arbeit einfließen lassen. Dies unterstreicht die Aktualität des Themas.

Sichtung und Analyse von Literatur stellen erfahrungsgemäß einen wesentlichen Teil von wissenschaftlichem Arbeiten dar. Neben der Präsenzbibliothek mit einer breiten Auswahl an technischer und betriebswirtschaftlicher Fachliteratur, hatte ich im Unternehmen auch Zugang zu vielen lizensierten Fachdatenbanken. E-Books, Studien und Statistiken waren somit leicht zugänglich.

Parallel zur Erstellung der Arbeit habe ich als Werkstudent gearbeitet, was vor allem den persönlichen Austausch mit den Beratern gefördert hat und mir wertvolle Tipps für die Gestaltung der Arbeit bot. Der zwanglose Dialog, auch über außerberufliche Themen, komplettiert meine facettenreiche Erfahrung als Bachelorand bei Lischke Consulting.

Nach Beendigung meines Bachelor Studiums, entschied ich mich dazu Management & Engineering an der Leuphana Universität Lüneburg zu studieren. Da ich Gefallen an der Unternehmensberaterbranche fand, bot sich der Studiengang für die Vertiefung meines Fachwissens im Bereich Datenanalysen und Business Intelligence an. Das interdisziplinär zugeschnittene Studium mit dem Schwerpunkt Produktionssysteme, greift ausgewählte Vertiefungen der Ingenieurwissenschaften sowie aktuelle Themen digitaler Produktion auf.

Sowohl die Zusammenarbeit während der Erstellung meiner Bachelor Arbeit als auch die Erfahrungen, die ich im Rahmen der Werkstudententätigkeit sammeln konnte, boten mir einen tiefen Einblick in Beratungsprozesse. Und über die Zeit konnte ich vielfältiges Branchen- und Methodenwissen aufbauen. Was mir besonders gefällt: Aufgrund der überschaubaren Größe des Unternehmens war ein enger Austausch mit den Mitarbeitenden zu jeder Zeit möglich. Dabei konnte ich kreative Ideen immer hervorbringen und zur Diskussion stellen.

Erik Münster